Plissee – Falten sind in Mode

Beim Begriff Plissee wird oft direkt an die Fensterverkleidung bzw. den Sonnen- und Blendschutz oder an den in Falten gelegten Stoff gedacht. Diese Annahme ist berechtigt da das Wort „Plissee“ aus dem Französischen übersetzt werden kann und so viel wie „gefaltet“ bedeutet und einen Stoff mit künstlich gebildeten, gleichmäßigen Falten definiert.

Faltstore

Plisseestoffe sind aber nicht nur an Fenstern oder Türen zu finden, sondern werden in den unterschiedlichsten Bereichen verwendet. Vor allem die Modeindustrie setzt auf Kleidung aus dicht aufeinanderfolgend, eingebügelten Stoffen. Von warmen bis kühlen Farben – alles ist in den Kollektionen vieler Mode-Experten zu finden und auch die Größe der Falten des Stoffes kann variieren. Designer setzten vor allem auf ausgefallene Prints und Muster, welche als Eyecatcher das Outfit optisch aufwerten. Vor allem Röcke, Kleider, und Blusen werden in Plisseestoffen angeboten. Von lang bis kurz ist alles dabei, doch eins haben alle Plissee-Kleidungsstücke gemeinsam: sie sind leicht, geschmeidig und elegant.

Doch nicht nur an uns selbst gefällt uns der Plisseestoff richtig gut, wir lieben ihn auch als Heimtextil. Egal ob als Blendschutz, Lampenschirm oder als Blumenmanschetten, der gefaltete Stoff ist nicht mehr wegzudenken. Durch seine parallelen und gleichmäßigen Falten, welche im Kontrast zu Wänden und Möbeln dem Raum Abwechslung verleihen, bieten sie einen echten Blickfang.

Außerdem gibt es unzählige Möglichkeiten, die eigenen vier Wände mit bunten Farben oder ausgefallenen Mustern zu verschönern, da Plisseeanlagen an fast allen Fenstern angebracht werden können. Je nach Fensterform gibt es unterschiedliche Modelltypen und Montage-Varianten die eine Beschattung oder Sichtschutz ermöglichen. Informationen zu den verschiedenen Plissee-Varianten sind hier zu finden.

Artikel weiterempfehlen