So spannt man das Plissee richtig!

Das Band am Plissee hat eine falsche Spannung,  sitzt rutschig und instabil am Fenster? Durch nerviges Ruckeln und Klemmen lässt es sich darüber hinaus nicht richtig bedienen? Diese Zeichen deuten darauf hin, dass das Band zu fest gespannt oder zu locker ist. Wir erklären Ihnen, wie Sie Ihr Plissee wieder richtig spannen beziehungsweise lockern.

Verschiedene Plissees und unterschiedliche Methoden

Grundsätzlich sollte man wissen, dass es verschiedene Varianten des Plissees  gibt. Diese lassen sich beispielsweise in »verspannte Plissees« und »Plissees mit Unterschiene« einteilen. Die verspannten Produkte sind an der seitlichen Verknotung zu erkennen. Beide Arten werden unterschiedlich gespannt.

Das verspannte Plissee spannen

Um ein verspanntes Plissee neu zu spannen müssen Sie etwas Zeit und Geduld mitbringen. Nehmen Sie zunächst den Faltstore ab und öffnen alle Knoten der Zugschnur, um das Rollo anschließend neu einstellen zu können.

Lockern Sie das Band etwas, wenn Ihr Plissee vorher klemmte. Bei einem etwas lockeren Band können Sie diesen in engerem Abstand knoten um die Spannung zu erhöhen.

Das Plissee mit Unterschiene spannen

Ein Plissee mit Unterschiene besitzt in der Regel auch eine verknotete Zugschnur, die im Bereich der Feder befestigt ist. Um darunter an die Knoten zu gelangen, müssen Sie eventuell zum Spannen des Plissees die untere Schiene abschrauben.

Die Schnurknotung  höchstens einen halben Zentimeter zu verkürzen oder zu verlängern genügt in den meisten Fällen. Versetzen Sie die Knoten am besten nur minimal.

Artikel weiterempfehlen